Durch Mantra zur inneren Stille finden

Veranstaltung

Durch Mantra zur inneren Stille finden
Titel:
Durch Mantra zur inneren Stille finden
Beginn:
20.10.18, 18:00 h - 20:00 h
Teilnahmebeitrag:
VVK 10 € / AK 15 €
plus:
zu zahlen in bar
Hinweis:
Eintrittskarten ab sofort verfügbar, Teilnehmerzahl begrenzt
Kategorie:
Erlebnisabend,

Beschreibung

Durch Mantra zur inneren Stille finden

Hier ein Beispiel für Mantra - aufgenommen in 2012/2013 von Jana.

Wenn man Mantra das erste Mal hört, taucht vielleicht der Gedanke auf: Ohje, das ist ja kompliziert. Es gibt auch einfache Mantra und wir werden eine gute Mischung zusammenstellen. Die Texte für die Mantra legen wir bereit. Weder brauchst Du also Sanskrit Kenntnisse (die Sprache, in der viele bekannte Mantra verfasst sind), noch ist es notwendig, dass Du singen kannst. Wichtig ist nur, dass Du Freude hast am Singen, Summen, Tönen, Lauschen und Dich entdecken im berührenden Fluss der Klänge.

"Singen ist Beruhigung ohne Berührung. Musik stimuliert das Belohnungszentrum und löst dadurch Glücksgefühle aus, ähnlich wie Essen oder Sex. Das beruhigt, bringt die Emotionen ins Gleichgewicht und tut zusätzlich noch dem Körper gut." (Quelle: Spiegel Online)

Zusammen mit meiner Herzensfreundin Jana möchte ich Euch einladen, mit uns gemeinsam zu meditieren und zu singen. Neben den großen Bedeutungsebenen (siehe unten) macht Mantrasingen einfach Spaß, öffnet Atemraum und Herz, wir fühlen uns weit und verbunden.

Mich kennen die meisten von Euch. Jana arbeitet als Psychologin in Bochum. Wir sind uns 2017 zum ersten Mal bei dem 5-tägigen Seminar „Achtsamkeit und Selbstmitgefühl“ begegnet und erforschen seitdem gemeinsam die Wege, die uns raus aus dem Autopiloten, rein in die inneren Zonen von Achtsamkeit, Mitgefühl und Stille führen. Die Idee zu diesem Abend entstand parallel zu unserer kraftvollen und berührenden Neujahrsmeditation in diesem Jahr mit den ehemaligen Teilnehmer/innen meiner MBSR Kurse.

Diesmal möchten wir gern alle einladen, die mit Freude singen oder neugierig sind, wie es sich anfühlt, gemeinsam mit anderen und mit einem Mantra zu meditieren. Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid. Ihr seid herzlich Willkommen ab 17.30 Uhr einzutreffen und bei einem leckeren Tee gemütlich anzukommen.

Bitte meldet Euch an oder kauft Euch schon eine Eintrittskarte!

 

Was sind Mantras?

Das Wort Mantra stammt aus dem Sanskrit und besteht aus den Wurzeln "manas" und "tra". "Manas" ist die Gesamtheit der Gedanken- und Gefühlswelt mit all den Wünschen und Ängsten. "Tra" bedeutet rettend, haltend oder beschützend. Mantras sind Worte, die eine sammelnde Wirkung auf das Gemüt ausüben. Sie haben eine Art Schlüsselfunktion inne. Mit ihrer Hilfe können wir bestimmte Energie- und Resonanzfelder im Körper und in der Seele aktivieren, während wir den Geist dabei sammeln. Die Meditation ist nicht etwas, was man mit Wollen oder eigener Kontrolle allein herbeiführen kann. Der meditative Gemütszustand kann nur von selbst eintreten. Stille Meditation gelingt nicht auf Anhieb und ist bei der heutigen Einbindung in die Arbeitswelt sehr schwer. Der Mantra-Gesang begleitet den Geist. Durch Wiederholung werden die wandernden Gedanken an das Mantra gebunden. Mantra sind bildlich gesprochen wie ein Boot, in das man einsteigen kann, um in den See seiner inneren Stille hinein zu rudern.

Klang, Atem, Energie

Jeder Buchstabe, jedes Wort und jede Silbe hat neben der Bedeutung im allgemeinen Sprachgebrauch zusätzlich noch eine Klanginformation, ein besonderes Klangmuster. Träger dieser Klangmuster ist zum einen unser Körper, der aus verschiedenen Elementen besteht und zum anderen der Luftstrom, der durch unseren Atem geführt wird. Zwerchfell, Kehlkopf, Mund, Lippen, Zungen und der unterschiedlich geführte Luftstrom sind an der Klangbildung beteiligt. Jedem Klangmuster liegt ein bestimmtes Atemmuster und bestimmte Führung des Atemstroms zugrunde. Der Atem ist mit Lebensenergie gefüllt. In der Yoga-Sprache wird sie die Prana-Kraft genannt. Dem Prana-Yama, dem Ausgleich der Atemkraft, wurde dabei große Bedeutung beigemessen. Daher haben Mantra zugleich eine atemaktivierende und ausgleichende Wirkung. Jedem Atemmuster liegt auf anderer Ebene ein Energiemuster zugrunde. Beim Atmen und der Stimmbildung entstehen feine Reibungen durch Luftströme, die das Gewebe und die Körperzellen in Schwingung versetzen. Diese wiederum löst chemische und elektrophysikalische Reaktionen auf z.B. Hirnwellen, Hautströmungen und Muskeltonus aus. Die Mantra-Rezitation stellt damit auch eine subtile Form der Energiearbeit dar.

 

Anmeldung

Für diesen Abend sind noch Plätze frei. Um Dich verbindlich anzumelden, sende uns eine E-Mail.



Veranstalter/in

Veranstalter/in:
Manuela Haase
Qualifikation:
Dipl. Sozialpädagogin | Dipl. Sozialwissenschaftlerin
Fortbildung:
zertifizierte Kursleiterin MBSR | Autogenes Training | Progressive Muskelentspannung
Telefon:
0381 - 20 33 999
Mobil:
0177 - 488 34 89
Website:
http://www.Achtsamkeitskurs.de

quantum17.jpg


"Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir einander begegnen."
Rumi
© 2018 Quantum17 - Zentrum für Ganzheitliche Gesundheit - Bahnhofstr. 17, 18055 Rostock Impressum