Aus eigener Erfahrung weiß ich, bevor ich mich zu einem Kurs anmelde, hab ich oft viele Fragen. Fragen, die auch eine Webseite nicht immer in Gänze beantworten kann. Mir selbst hat es oft geholfen, wenn ich Berichte ehemaliger Teilnehmer gelesen habe. Deshalb habe ich in 2017 erstmalig einige Teilnehmer nach Abschluss ihres Kurses gefragt, ob sie über ihre Erfahrungen etwas aufschreiben würden, um anderen die Teilnahme-Entscheidung zu erleichtern. Und ich bin sehr dankbar dafür, dass manche die Idee genauso gut fanden und ihre Erfahrungen aufgeschrieben haben. Im Folgenden lesen Sie also die authentischen Berichte von Menschen aus verschiedenen von mir angebotenen Kursen. 

Zahnärztin, 57

Warum hetzt man für zwei Monate jeden Mittwoch Abend zu einem Achtsamkeitskurs, obwohl man doch viel lieber die Zeit zum Ausruhen zu Hause brauchen könnte? Diese Frage haben sich  mit mir auch noch 11 weitere Teilnehmer gestellt. Alle waren mehr oder weniger Neulinge auf dem Gebiet der Achtsamkeit.

Zu Beginn des ersten Kursabends herrschte eine eigenartige Stimmung. Klar, eine Gruppe von leuten, die sich nicht kannten und nicht so recht wußten, was sie erwartet. Aber dank den lichtdurchfluteten Räumen, der abendlichen Teezeremonie und ganz besonders dank unserer Kursleiterin Manuela, die es mit ihrer ruhigen, ausgeglichenen, aber auch fordernden Art hervorragend verstanden hat, uns ins Boot zu holen, hat sich ab dem 2. Kursabend eine vertraute Atmosphäre eingestellt.

Jeder Teilnehmer hat zu Beginn des Kurses ein gut strukturiertes Arbeitsheft erhalten, gespickt mit spannenden und nachdenklichen Geschichten und Weisheiten. Mit ihrer Erfahrung hat Manuela uns in die Geheimnisse der Sitz-, Atem- und Gehmeditation eingeweiht und uns Yoga so eindrucksvoll vermittelt, dass es auch Ungebübten Spaß gemacht hat! Eine tolle Erfahrung für mich war auch Stressabbau durch Bodyscan!

Der absolute Höhepunkt dieses Kurses ist der Achtsamkeitstag, den man wirklich nicht verpassen sollte. Die Vorstellung, einen ganzen Tag schweigend zu verbringen, war für mich mehr als befremdlich. Doch jetzt kann ich sagen, es war eine tolle Erfahrung, dass Schweigen nichts Peinliches ist. 

Natürlich ist auch MBSR kein Selbstläufer! Alles, was man tun sollte, ist sich jeden Tag etwas zeit für sich zu nehmen! Seit dem Kurs versuche ich, Achtsakeit stärker in meinen Alltag zu integrieren und es funktioniert immer besser!

Wenn Sie überlegen, an einem Kurs teilzunehmen, kann ich Sie nur ermutigen! Lassen Sie sich einfach mal auf dieses spannende Abenteuer - ACHTSAMKEIT - ein, Sie werden es nciht bereuen! Alles, was es braucht ist eigentlich nur, den "inneren Schweinehund" zu überwinden.

Ich wünsche allen, die es wagen mehr Gelassenheit und Freude am Leben!

I.G., Zahnärztin, 57
Teilnahme am Kurs MBSR 08.03. - 03.05.2017


Sie finden uns in Rostock in der
Bahnhofstr. 17
Rufen Sie uns auch gern an
(0381) 20 33 999
mh (at) quantum17.de